Die seit 1919 bestehende, selbständige Amtsstelle übernimmt das archivwürdige staatliche Schriftgut und sorgt für dessen sichere Aufbewahrung, Konservierung und Benutzbarkeit. Darüber hinaus bewahrt es archivalisches Kulturgut nichtstaatlicher Herkunft von kantonalem Wert.

 

Coronavirus-Pandemie

Die Lockerungsmassnahmen des Bundesrats vom 27. Mai 2020 erlauben vom 9. Juni 2020 an eine eingeschränkte Öffnung des Staatsarchivs Solothurn für die Öffentlichkeit (Art. 6a, Abs. 1c der geänderten COVID-19-Verordnung 2). Weil die Distanzregeln weiterhin einzuhalten sind, können sich höchstens 4 Personen gleichzeitig in unserem Lesesaal aufhalten.

Wer bei uns Archivalien oder Bücher konsultieren will, muss deshalb seinen Besuch mittels Telefon (032 627’62’80) oder E-Mail (staatsarchiv@sk.so.ch) voranmelden und erhält einen Termin zugeteilt (1 oder 2 Halbtage).

Bitte bringen Sie wenn möglich keine Begleitpersonen mit. Unsere Eingangstüre bleibt geschlossen. Sie werden nach dem Läuten beim Eingang von uns in Empfang genommen.

 

Mit der Bitte um Verständnis

Staatsarchiv Solothurn
28.05.2020